Geschäftsführer ade

Seit dem 1. März 2019 bin ich nach 14 Jahren nicht mehr Geschäftsführer der it-agile GmbH. Wenn ich davon in der Vergangenheit erzählt habe, waren die meisten Leute verwundert und haben gefragt: „Wo gehst du denn hin?“ oder „Was machst du dann jetzt?“

Übergabe der Geschäftsführung

Ich mache nichts anderes als heute auch, ich bleibe Mitarbeiter der it-agile GmbH und ich werde weiterhin das Unternehmen mitgestalten, so wie meine anderen Kollegen auch.

Dazu muss man vermutlich wissen, dass wir bei it-agile schon lange daran gearbeitet haben, dass so ein Wechsel möglich ist. Der letzte Schritt dazu war ein GF-Azubi-Programm, in dem wir zwei neue Geschäftsführer „ausgebildet“ haben für ihre Rolle. Die Rolle „GF“ hat bei uns neben einem Haufen formaler Aufgaben, die sich meist durch das Ableisten von Unterschriften erledigen lassen, vor allem die Aufgabe, die Selbstorganisation der Firma sicherzustellen. Allerdings nicht unbedingt durch aktives Steuern oder direktes Führen, sondern über die Installation geeigneter Austauschstrukturen (wo nötig). In den letzten Jahren war dafür selten häufiger als einmal im Jahr ein Eingriff nötig. So ließ sich der GF-Job in einem halben Tag pro Monat erledigen.

Aber was ist mit Strategie?

Gute Frage. Ist ja eh oft herausfordernd. Ob nun mit GF oder ohne. Bei it-agile halt ohne. Im Ernst: Wir wollen so gut wie möglich partizipativ strategische Entscheidungen treffen. Wir versprechen uns davon, dass es dann für alle einfacher wird, strategisch zu handeln. Führung braucht das auch, aber nicht zwingend von einem Geschäftsführer oder einer Geschäftsführerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.